Bambinis 3.Platz bei HKM

Mit einem hervorragenden 3.Platz beendeten unsere Bambinis die Finalrunde „Best of four“ bei den Hallenkreismeisterschaften. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ sahen die zahlreichen Zuschauer sehr kampfbetonte sowie spannende Spiele, in denen die Kids keine Zweikämpfe scheuten und bis zum Abpfiff Vollgas gaben. Im ersten Turnierspiel konnten unsere Jüngsten SSV Textima Chemnitz mit 2:0 bezwingen. Juni erzielte mit einem sehenswertem Schuß von der Mittellinie das 1:0. Der Torhüter zeigte sich von diesem Schuß sehr überrascht und konnte den Ball nicht festhalten. Benjamin stellte mit dem 2:0, eine Minute vor Spielende, die Weichen für den Sieg. Da SV Viktoria 03 Einsiedel gegen Chemnitzer FC mit 1:0 gewann, waren im zweiten Spiel unsere Kids schon gefordert, um ein Wörtchen in den Titelkämpfen mitzureden. In einem temporeichen und kampfbetonten Spiel auf Augenhöhe schenkten sich beide Mannschaften im Kampf um den Ball nichts. Strafraumszenen und Torschüsse waren zwar Mangelware, aber zwischen den Strafräumen von Einsiedel und Lok ging es hin und her. Nach 10 kurzweiligen Spielminuten mit zahlreichen Unterbrechungen blieb es torlos. Gleich im Anschluss musste unser Team ihr drittes Spiel gegen Chemnitzer FC bestreiten. Ein Schuß aus halbrechter Position zappelte schon in der 2.Spielminute im Tornetz. Hier gab es für Jannick im Tor nichts zu halten. Trotz des Rückstandes kämpften unsere Bambinis bedingungslos um jeden Ball. Im weiteren Verlauf des Spiels merkte man bei einigen Spielern jetzt den Kräfteverlust an, denn sie setzten nun nicht mehr so nach, wie in den Spielen zuvor. So musste man sich einem CFC knapp geschlagen geben, der, wie sonst gewohnt souverän, bei dieser Finalrunde spielerisch nicht überzeugen konnte.

Da SSV Textima im Spiel gegen SV Viktoria Einsiedel dem Kontrahenten ein 0:0 abringen konnte, wurde Chemnitzer FC Hallenkreismeister bei den G-Junioren. Herzliche Glückwünsche an Jannick, Artur, Domenik, Juni, Benjamin, Fiona sowie Daniel und Marcus für den 3.Platz bei der HKM. Respekt verlangt die Leistung ohnehin, da die 3 Runden ohne einen Wechselspieler gespielt wurden. In den 9 Spielen auf dem Weg zur Bronzemedaille gab es 7 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage bei einem Torverhältnis von 20:1.